Natürlich versorgt.
Verantwortungsvoll gefördert.

Aktuelles aus der Südharz Kali GmbH

Erfurt, am 14. Juni 2024

Südharz Kali begrüßt Feststellung zur Raumverträglichkeit des Bergbauvorhabens

Behördliche Maßgaben und Hinweise werden zunächst für die anstehenden Planungen und Genehmigungsverfahren bewertet.  

Mit der gestern veröffentlichten Entscheidung zur Raumverträglichkeitsprüfung über die Errichtung eines Kali-Bergwerks im Eichsfeld ist für die Südharz Kali GmbH und ihre australische Muttergesellschaft, Southharz Potash Ltd., ein äußerst wichtiger Meilenstein erreicht. Die positive Entscheidung des zuständigen Thüringer Landesverwaltungsamtes in Weimar sei „von großer Wichtigkeit und eine gute Ausgangsposition für die künftige Entwicklung unseres Bergbauvorhabens“, erklärt Südharz Kali-Geschäftsführerin Babette Winter.

HIER die vollständige Börsen-Meldung dazu
HIER die Unterlagen des Thüringer Landesverwaltungsamtes
HIER die vollständige Medieninformation unseres Unternehmens


Erfurt, am 22. Mai 2024

Keine Halde und nur die Hälfte der geplanten Fläche

Mit seiner Vor-Machbarkeitsstudie geht Südharz Kali einzigartige Wege. Es soll keine Halde entstehen und die untertägige Infrastruktur des benachbarten Bergwerks Sollstedt genutzt werden.

Mit der Veröffentlichung seiner Vor-Machbarkeitsstudie (Pre-Feasibility-Study, kurz PFS) setzt die Südharz Kali GmbH zusammen mit ihrer australischen Muttergesellschaft, der Southharz Potash Ltd., einen neuen Meilenstein. Durch optimierte Planungen in der Studie einschließlich aktueller Marktanalyse und mit einer    mit dem Nachbarunternehmen Deusa International GmbH unterzeichneten Absichtserklärung zum möglichen Kauf des Bergwerks Sollstedt, will das Bergbauunternehmen die Alleinstellungsmerkmale für das Vorhaben in Nordthüringen weiter ausbauen.

Wesentlicher Bestandteil der Studie ist dabei der Umgang mit den abgebauten Rückständen, welche durch die angedachte Nutzung des benachbarten Bergwerks Sollstedt nun sofort verfüllt (bergmännisch: versetzt) werden können.

HIER geht es zur Börsenmeldung (ASX-Release) vom 22. Mai 2024
HIER ist die vollständige Pressemitteilung zu den aktuellen Entwicklungen.

Aktienkurs Australische Börse

Aktienkurs Börse Frankfurt

Unsere Bergbau-Projekte

Das Thüringer Südharz-Gebiet, tief verwurzelt im Herzen von Deutschland, hat sich über die vergangenen 120 Jahre als eine der weltweit führenden Regionen für die Gewinnung von Kalisalzen etabliert. Diese historisch und geologisch bedeutende Region in Mitteldeutschland bietet einzigartige Investitionschancen in innovative Bergbau-Projekte, speziell in die Kali-Industrie.

Die als herausragend geltenden Lagerstätten in Thüringen, die unter den bedeutendsten Westeuropas rangieren, sind reich an hochgradigem Muriat of Potash (MOP) sowie wertvollen Kalium- und Magnesiumsulfat-Mineralien. Diese Vorkommen liegen in vergleichsweise geringer Tiefe, was den Abbau effizient und wirtschaftlich gestaltet. Die Vorräte in den verschiedenen Lizenzgebieten des Thüringer Bergbauprojekts sind gemäß des JORC 2012 Standards als „Inferred Mineral Resources“ klassifiziert, was ihre Qualität und Bedeutung unterstreicht.

Im Zentrum unserer aktuellen Bemühungen steht das Pilotprojekt im Ohmgebirge, strategisch positioniert zwischen Bleicherode, Worbis und Teistungen. Hier treiben wir die Planungen und Vorbereitungen für einen zukunftsorientierten Kali-Abbau voran, der modernste Technologien und umweltschonende Verfahren im Bergbau des 21. Jahrhunderts repräsentiert. Dieses Projekt spiegelt unser Engagement für Innovation und Nachhaltigkeit wider und verspricht gleichzeitig eine hohe Rentabilität für Investoren.

Weiterlesen

Aktuelle ASX News

Finden Sie in dem Bereich zur Börsen-Information.

HIER finden Sie die Börsenmitteilung zur sehr erfolgreich abgeschlossenen Vor-Machbarkeitsstudie unseres Unternehmens.

Folge uns

Es wurde kein Feed mit der ID 1gefunden. Gehe auf die Seite Alle Feeds und wähle eine ID aus einem bestehenden Feed aus.

Für News und Updates tragen Sie sich hier für unsern Newsletter ein
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.